Beschwipster Osterhupf {Karotte / Haselnuss / Eierlikör / Vanille}

ZfK_Osterhupf_01

Ostern steht vor der Tür und darum gibt es schon heute das erste Rezept, damit ihr ausreichend Zeit habt, die österliche Kaffeetafel zu planen. Passend zum Anlass habe ich heute einen schlichten, aber nicht minder leckeren Gugelhupf für euch, der natürlich auch unabhängig von Ostern wunderbar schmeckt. Er vereint alle Zutaten, die für mich zu österlichem Gebäck dazugehören: Karotten, Nüsse und Eierlikör. Der Osterhupf ist super saftig und auch nach wenigen Tagen schmeckt er ganz wunderbar und hat nichts von seinem Geschmack oder der Konsistenz eingebüßt. Mit Puderzucker bestäubt oder einer fruchtigen Zitronenglasur ist er rasch fertig und servierbereit. 

ZfK_Osterhupf_06

Zutaten für den Kuchen

  • 120g Zucker inkl.  1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 5 Eier (Größe M)
  • 250ml Speiseöl
  • 250ml Eierlikör
  • 120g Mehl
  • 160g Haselnüsse
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200g fein geriebene Karotten

Zutaten für die Glasur

  • 2 El Puderzucker zum Bestäuben oder
  • 200g Puderzucker 1-2 El Zitronensaft

Zubereitung:

Alle Zutaten sollten im Voraus Raumtemperatur haben und der Backofen wird auf 175°C Umluft vorgeheizt. Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten und dabei regelmäßig wenden. Die Nüsse abkühlen lassen und in einem Blitzhacker nicht zu fein hacken. Alle übrigen Zutaten abwiegen und bereit stellen. 

ZfK_Osterhupf_02

Zucker, Vanillezucker und Eier gründlich (lieber ein bisschen länger) mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine verrühren. Die Masse sollte deutlich an Volumen gewonnen haben und hell gelb bis fast weiß aussehen! In einem dünnen Strahl und während meine Küchenmaschine auf mittlerer Stufe fleißig weiterrührt gebe ich Eierlikör und Öl dazu. Dadurch verliert die Masse nur minimal an Volumen, wird aber deutlich flüssiger.

ZfK_Osterhupf_03
ZfK_Osterhupf_04

Anschließend werden rasch Mehl und Backpulver - diesmal nehme ich dafür die Küchenmaschine - untergerührt. Das Mehl wird auch bei diesem Rezept nur ganz kurz untergemischt. Die geraspelte Karotten und die Nüsse ebenfalls kurz mit einem Teigschaber unterheben. Den Teig in die sorgfältig gefettete und mit Mehl oder Semmelbröseln vorbereitete Kuchenform füllen und für ca. 45-50 Minuten im Ofen backen.

ZfK_Osterhupf_05

Den Kuchen nach einer geglückten Stäbchenprobe aus dem Ofen holen und kurz auskühlen lassen. Dann vorsichtig vom Rand der Form lösen und aus der Form holen (stürzen) und vollständig auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäubt oder mit Zuckerguss verziert servieren. Lasst es euch schmecken und genießt die (Vor-)Osterzeit. 

Eure Tine